März19 - TC Heimsheim

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

März19

Winter 18/19
 
WTB-Winterrunde im März

31.3.: Letzte Phase der Winterrunde - Damen siegen, Knaben und Damen 40/2 unterliegen
Mit einem deutlichen Erfolg haben die Damen die Winterrunde abgeschlossen. Spitzenspielerin Stephanie Roth musste zwar ihr Einzel bei Führung im ersten Satz aufgeben, aber Maike Bulla, Lena Moritz und Rieke Bulla kompensierten das jeweils mit klaren Erfolgen. Die Heimsheimerinnen gewannen auch beide Doppel klar und sicherten sich durch diesen 5:1 Erfolg noch Tabellenplatz 2.

Die Knaben hatten dagegen Pech: Zwar behielten Finian Bangert und Micha Seemann in Einzel und Doppel für Heimsheim die Oberhand; Marco Schmid, Jonas Wittek und Christopher Dilger mussten allerdings den erfahreneren Gegenspieler die Punkte überlassen. Mit insgesamt 3:3 Punkten und 7:6 Sätzen ging die Begegnung an die Gastgeber aus TC Rutesheim.

Zum letzten Verbandsspiel trafen die Damen 40/2 mit Beate Gundermann, Gabi Jessen, Doro Moritz und Stefanie Kern vergangenen Samstag auf die Tabellenführerinnen vom TV Feuerbach. Die sehr sympathischen Gegnerinnen reisten in starker Besetzung an. Überraschender Weise konnten wir aber ganz gut dagegen halten und die Einzelbegegnungen waren durchaus ausgeglichen und durch starke, spannende Ballwechsel auch für die angereisten Fans sehenswert.
Steffi Kern konnte allerdings als Einzige in einem nervenaufreibenden Match Tie Break das Einzel dann tatsächlich auch mit 10:7 für sich entscheiden. Alle anderen Begegnungen mussten wir an den TV Feuerbach abgeben.
Trotzdem war die Stimmung bestens, denn wir hatten alle das Gefühl, ein gutes Match gespielt zu haben. Bei einem Glas Sekt, auf den Aufstieg unserer Gegnerinnen und die fairen Spiele, haben wir den Abend gemütlich ausklingen lassen.

 
WTB-Winterrunde im März

23.3.: Kein gutes Wochenende: drei Niederlagen für TCH-Teams
Vergangenes Wochenende war drei Heimsheimer Mannschaften im Einsatz – leider mussten alle die Überlegenheit der gegnerischen Teams anerkennen.

Herren 40 ohne echte Chance gegen Waldenbuch
Die Heimsheimer fügten der Top-Mannschaft aus Waldenbuch in deren drittem Spiel der Winterrunde immerhin den ersten Match-Verlust zu. Thomas Roth und Ersatzmann Rüdiger Velte siegten nach einer famosen Doppel-Leistung im Match-Tiebreak. Thomas war auch im Spitzeneinzel nahe am Satzgewinn, konnte sich aber schließlich genauso wenig durchsetzen wie Ingo Ramsayer, Frank Geyer und Rüdiger in den weiteren Einzeln. Bleibt zu hoffen, dass Waldenbuch unseren Herren 40 beim letzten Saisonspiel Schützenhilfe gegen unseren Abstiegskonkurrenten Schönaich liefert.

Damen 40/1 bestritten Spieltag gegen die Damen 40/1 vom TC Leonberg
Nach Aufstiegen in den vergangenen beiden Wintersaisons spielten Steffi Bulla, Anja Wurster, Sabine Ramsayer und Nicole Gaag am 23. März beim TC Leonberg um den Klassenerhalt. Da die Damen 40/1 vom TC Leonberg dasselbe Ziel vor Augen hatten war die Mannschaft ebenfalls in Bestbesetzung angetreten.
Leider gingen alle vier Einzel und ein Doppel nach spannenden und umkämpften Ballwechseln an Leonberg. Das zweite Doppel konnten Sabine und Nicole nach fantastischer Leistung 6:4, 6:4 für sich entscheiden.
Insgesamt somit leider eine 1:5 Niederlage, verbunden mit dem Abstieg in die Bezirksstaffel 2, gegen eine schlicht bessere Mannschaft der nur gratuliert werden konnte.

Juniorinnen spielten gegen Tabellenführer Weil der Stadt
Am 24. März fand das letzte Verbandspiel dieser Winterrunde gegen die Mannschaft von der SPG Weil der Stadt statt.
Für Heimsheim spielten (im Bild von links nach rechts) Nele Wurster, Lara Hantke, Alina Taxis und Lara Jessberger. Trotz guter Leistungen und vielen spannenden Ballwechsel gingen leider sämtliche vier Einzel und auch die beiden Doppel an die Juniorinnen aus Weil der Stadt.

 
 
WTB-Winterrunde im März

16.3.: Erfolgreiches Wochenende: Herren 50 und Knaben siegreich

Herren 50
- Klassenerhalt geschafft !
Am Samstag Abend reisten die Herren 50/1 zu letzten Verbandsspiel der Winterhallenrunde nach Weil im Schönbuch um beim dortigen TC anzutreten.
Durch die deutlichen 2:4 Niederlage gegen Schönaich stand man quasi mit dem Rücken zur Wand,
denn nur bei einem Sieg über Weil im Schönbuch konnte der Klassenerhalt gesichert werden.
Rüdiger Velte hatte den erwartet starken Gegner ( LK 10 ). Leider fand Rüdiger im gesamten Spielverlauf nicht zu seiner gewohnten Form und musste eine 2:6/4:6 Niederlage einstecken.
Gerhard Bortolus siegt dagegen überlegen mit 6:3/6:1
Etwas überraschend dann die 2:6/4:6 Niederlage von Dietmar Bulla gegen einen äußerst unbequem
spielenden Gegner.
Reiner Drodofsky gelang es mit einer starken kämpferischen Leistung im Match-Tiebreak zu gewinnen ( 6:2/6:7/10:3 ) und die Siegchancen am Leben zu halten. Spielstand nach den Einzeln 2:2.
Man musste also beide Doppel gewinnen um als Sieger nach Hause zu fahren.
Reiner und Gerhard gewannen nach kleinen Startschwierigkeiten klar mit 6:3/6:1. Alles lag nun am
entscheidenden Doppel von Dietmar und Rüdiger. Beide spielten sehr stark und gewannen zwar knapp aber hochverdient mit 7:5/6:4.
Durch eine tolle geschlossenen Mannschaftsleistung am Ende ein 4:2 Sieg und der Klassenerhalt.
Danke auch an Thomas Parhammer, der leider nicht zum Einsatz kam, uns aber durch seine Anwesenheit moralische Unterstützung leistete.

Die Knaben ließen im vorletzten Match des Winters auch nichts anbrennen: gegen Weil der Stadt 2 gelang ein souveräner 6:0-Erfolg.
Finian Bangert, Marco Schmid, Micha Seemann und Jonas Wittek entschieden sowohl alle vier Einzel als auch beide Doppel für sich.
Am 31. März kommt es gegen den TC Rutesheim 2 zum direkten Duell um den dritten Platz in der Gruppe.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü