30.11.19 - TC Heimsheim

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

30.11.19

Winter 19/20
 
30.11.: Herren 50/1 weiterhin ohne Erfolgserlebnis

Nach der etwas unglücklichen 2:4-Niederlage im ersten Verbandsspiel gegen TC Weissenhof mussten die Herren 50/1 am Samstag gegen den TC Maichingen 1 ran. Eine fast unlösbare Aufgabe, da die Gäste mit ihrer Top-Mannschaft ( LK7/LK7/LK11/LK11 ) antraten.
Dietmar Bulla kam zwar gut ins Spiel musste aber im Laufe des Spiels die Überlegenheit seines Gegners anerkennen und verlor 3:6/2:6. Rüdiger Velte spielte von Beginn an hochkonzentriert und gewann hochverdient mit 6.3/6:3. Reiner Drodofsky hatte gegen einen in allen Belangen besseren Gegner überhaupt keine Chance und verlor 2:6/0:6. Eine sehr starke Leistung bei seinem 6:2/6:3-Sieg lieferte Gerhard Bortolus ab. Nach den Einzeln also ein Zwischenstand von 2:2, wodurch nun die Doppelpaarungen die Entscheidung bringen mussten. Dietmar und Rüdiger lieferten sich mit ihren Gegnern tolle Ballwechsel und gewann am Ende knapp mit 7:5/6:4. Alles lag nun an Reiner und Gerhard den Sieg einzutüten. Leider mussten sie gegen einen gut harmonierenden und spielstarken Gegner eine 5:7/1:6-Niederlage einstecken. Ein Satzgewinn hätte ausgereicht für einen Heimsheimer Sieg. Leider fehlt am Ende manchmal auch nur ein bisschen Glück.

 
 

Die Damen 40/1 feiern einen Auftaktsieg in der Bezirksstaffel


 
16.11.: Die Damen 40 gewinnen, die Damen 40/2 leider nicht

Winterrunde: Damen 40/1 mit Auftaktsieg, Niederlage für die Damen 40/2
Am 16. November bestritten Steffi Bulla, Anja Wurster, Sabine Ramsayer und Steffi Kern ihren ersten Spieltag in Weil der Stadt gegen die Mannschaft von der TA SV Holzgerlingen.
Steffi Bulla konnte ihr Einzel souverän 6:3, 6:3 gewinnen. In den Einzeln von Anja, Sabine und Steffi Kern war der erste Satz jeweils hart umkämpft, während die zweiten Sätze dann wesentlich deutlicher für Heimsheim entschieden werden konnten (Anja 7:6, 6:0; Sabine 7:6; 6:2 und Steffi Kern 7:6, 6:2).
Die anschließenden Doppel, bei denen jeder auch wieder auf sein Gegenüber aus dem Einzel traf, waren ausgesprochen spannend. Sabine und Steffi Kern mussten den ersten Satz gegen die ganz hervorragend aufspielenden Gegnerinnen 1:6 abgeben, konnten sich dann aber perfekt auf die Spielweise einstellen und sich den zweiten Satz mit 6:2 sichern. Der entscheidende Match-Tie-Break wurde dann ebenfalls souverän 10:4 gewonnen. Steffi Bulla und Anja gaben den ersten Satz 3:6 gegen das routinierte und sehr offensive Doppel aus Holzgerlingen ab, änderten dann ihre Taktik und mussten den ausgeglichenen zweiten Satz nach Beendigung der Spielzeit leider beim Stand von 5:5 abbrechen.
Insgesamt somit für die Heimsheimer Damen 40/1 ein 5:0 Sieg und ein gemütlicher Ausklang des Spieltags mit den sympathischen Holzgerlinger Damen.

Die Damen 40/2 bestritten ihr zweites Spiel der Winterrunde gegen die Damen des TC Rutesheim.
In die Einzel starteten Michaela Hantke und Gabi Jessen. Michaela konnte zwar mit ihrer um einige Leistungsklassen besseren Gegnerin gut mithalten, verlor das Match aber leider in zwei Sätzen.
Gabi konnte den ersten Satz mit 6:0 relativ schnell für sich gewinnen, im zweiten Satz, mit sehr langen Ballwechseln und vielem Einstand unterlag sie dann aber mit 4:6. Der Match Tie Break ging dann leider nach Rutesheim. Conny Fürholzer und Mira Hennings starteten an eins und drei. Beide kämpften sich durch kräftezehrenden Ballwechsel und konnten ihren Gegnerinnen einiges entgegensetzen, verloren aber beide letztendlich in zwei Sätzen.
Die Doppel bestritten  Conny mit Gabi, die klar in zwei Sätzen verloren, Michaela und Mira spielten das Einser Doppel und konnten den ersten Satz mit 7:5 für sich entscheiden. Im zweiten Satz hatten dann die Gegnerinnen die Oberhand.
Der Match Tie Break war an Spannung kaum zu überbieten. Wechselseitig übernahmen die Teams die Führung, letztendlich ging aber auch dieser mit 12:14 an Rutesheim.
Eine 0:6 Niederlage also für die Heimsheimer Damen.
Weiter geht es erst wieder im März, dann hoffentlich auch einmal mit einem Sieg für Heimsheim.

 
9.11.: Herren 40 mit Auftaktsieg

Herren 40 siegen zum Auftakt gegen die Stuttgarter Kickers
Zum 1. Spieltag der Winterrunde stand für die Herren 40 des Tennisclubs Heimsheim gleich ein Auswärtsspiel bei den Kickers auf dem Programm.
Den Anfang machten unsere Nr. 2 Frank Gayer und unsere Nr. 4 Andreas Demeter. Andi hatte gegen einen starken Gegner keine echte Siegchance und verlor mit 1:6 / 2:6. Besser machte es Frank, der nach einem langen und intensiven 2-stündigen Match mit 6:4 / 6:7 / 7:6 den ersten Punkt für den TCH errang - eine starke Leistung.
In der zweiten Runde dann die Einzel unserer Nr. 1 Thomas Roth und unserer Nr. 3 Dirk Jessen. Thomas zeigte wieder einmal eine beeindruckende und konstante Leistung und gewann deutlich mit 6:3 / 6:2. Dirk, der krankheitsbedingt nicht 100% geben konnte, kämpfte mit viel Herz und verlor leider denkbar knapp mit 3:6 / 6:4 / 8:10.
Somit stand es nach den Einzeln 2:2 und die beiden Doppel mussten die Entscheidung bringen.
Sowohl Doppel 1 mit Thomas & Andi 6:4 / 6:3 als auch Doppel 2 mit Frank & Dirk 6:3 / 6:4 boten eine tolle kämpferische und geschlossene Mannschaftsleistung und holten jeweils den Punkt für den TCH.
Endstand also 4:2 für Heimsheim und der erste Sieg in der Winterrunde - so kann es weitergehen!

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü